Engleski Hrvatski Njemacki Poljski
 

Reiseziele

Janjina

Eine Ortschaft im Inneren der Halbinsel Pelješac, am engsten Teil der Halbinsel gelegen, so dass sie von beiden Küsten nur ca. 2km entfernt ist.
In seiner Vergangenheit stellt Janjina das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum von Pelješac dar (sie wird sogar „Kleines Paris“ genannt).
Das wirtschaftliche Fundament des Ortes machen der Ackerbau, Wein- und Olivenanbau aus, wodurch Janjina primӓr ein Reiseziel für Gӓste ist, die die authentische Lebensart und ӧrtliche Gewohnheiten kennenlernen mӧchten.

Geschichte von Janjina

Nach 1941
DER ZWEITE WELTKRIEG, GEMEINDE DUBROVNIK UND DIE HEUTIGE REGIERUNG

Im Zweiten Weltkrieg wurde Janjina von bedeutenden Zerstӧrungen und menschlichen Verlusten verschont, dank vieler Personen, aber besonders dem damaligen Pfarrer Don Kosta Selak und Ivo Morđin dem Schwarzen, dessen Denkmal und Grab sich nahe der Bezirkskirche befinden. In Janjina waren sowohl Italiener als auch Deutsche.
Die weltliche Macht wurde nach fast 500 Jahren 1962 aufgehoben, als Janjina in die damalige Gemeinde Dubrovnik eingegliedert wurde.
Nach dem Bürgerkrieg gehӧrte Janjina zur Gemeinde Ston, aus der sie 1997 ausgegliedert wurde, als am 13.5. die Gemeinde Janjina gegründet worden ist. Nach dem systematischen Ausschӧpfen des reichen Handels- und Gewerbemittelpunktes, welches vom Ende des Zweiten Weltkrieges bis zur erneuten Gründung der weltlichen Macht dauerte, haben Janjina und seine Umgebung stagniert und sind verfallen.
Seit 1997 wurde mit der Erneuerung der wichtigen Institutionen begonnen, welche die Basis für Rückkehr und einen neuen Lebensanfang in Janjina und dem ganzen Gebiet sind.
-Wenn Sie die Geschichte Janjinas vor 1941 interessiert, dann wird Ihnen die Internetseite der Gemeinde www.janjina.hr von Nutzen sein.



Skalinada
 
(c)2005 Turisticka zajednica Janjina, developed by TolTeam